Teil 1 – unserer Reise mit dem Wohnmobil Richtung Pyrenäen – Lille

Hallo liebe Freunde,

nun sind wir wieder einmal gestartet.

Unsere Reise soll ungefähr wie folgt aussehen: Normandie, Bretagne (weil wir die nur bei heftigem Regen kennen), französische Atlantikküste, Nordspanien bei Bilbao, dann entlang der Pyrenäen oder kreuz und quer darüber (das hängt vom Wetter ab), dann nochmal nach Barcelona (weil es dort so sehr schön ist) und an die französischen Mittelmeerküste in der Nähe von Montpellier, von dort über die Schweiz zurück.

Also am 5.5.2018 ging es los. Zunächst nach Geluwe in Belgien, wo wir unsere große Freundes-Familie besucht und dort auch übernachtet haben.

 

Nur ca. 35 km weiter – schon in Frankreich – haben wir den ersten Halt in Lille

gemacht.

Lille

Eine wunderschöne Stadt, mit sehr starkem flämischen Einschlag. Ein riesiger Platz (Pl. de General de Gaulle), schöne alte Häuser, teilweise aus der Zeit des Art Deco und dann – die sehr lauten Glocken waren nicht zu überhören – riefen uns diese zur Kathedrale „Notre Dame de la Treille“. Ein Stück weiter erklang ganz andere laute Musik: Auf einem großen Mark spielte eine 8-Personen-Band aus Kuba mit natürlich kubanischen Rhythmen. Es gab hier eine Kuba-Ausstellung, daher diese Musik. Der Markt war dicht gedrängt mit Menschen und es

Lille – Die Handelskammer mit Belfried

herrschte eine wunderbare Stimmung. An vielen Ständen konnte man frisch zubereitetes Essen  verspeisen. Wir  blieben  bei einem Stand mit Crepes stehen, die hier mit verschiedensten Zutaten gefüllt wurden. Wir entschieden uns für eine Füllung aus Brennnesseln mit Käse. Mal was anderes und es hat sehr gut geschmeckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s