Teil 7 – unserer Reise mit dem Wohnmobil Richtung Pyrenäen – Caen

Hallo liebe Freunde,

Wallfahrtskirche in Lisieux

nachdem es in der Nacht geregnet hat, der Himmel am Morgen bedeckt war und sehr eisig kalter Wind wehte, drehten wir dem Meer erstmal wieder den Rücken zu und fuhren über Lisieux (Wallfahrtsort)

 

 

 

nach Caen.

Das war wieder eine sehr alte und interessante Stadt. (s. Bild oben)

Caen wurde 1060 von „Wilhelm der Eroberer“ mit einer Burganlage gegründet, die später immer erweitert wurde. Damit die Kirche einer Heirat (Cousine/Cousin 5. Grades) mit Mathilde von Flandern zustimmte, stifteten beide ein Kloster: das Benediktinerkloster „Abbaye aux Hommes“ und „Abbaye aux Dames“. Trotz großer Bombardierungen 1944 (die Stadt wurde zu 80% zerstört) blieben diese Klöster und auch die Burg weitgehend verschont.

Benediktinerkloster „Abbaye aux Hommes“

Inzwischen schien die Sonne wieder und es war ein interessanter Rundgang durch diese Stadt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s