Teil 5 – unserer Reise mit dem Wohnmobil über die Balkanroute nach Griechenland und Italien – Pula

Rundbrief 3/2017  — Istrien, den 15.9.2017

Hallo liebe Freunde,

ein interessanter Ort stand nun auf dem Programm: Pula.

Das Gebiet um Pula kann auf eine rund 7000-jährige Geschichte zurückblicken. Die Erstbesiedelung der Stadt wird auf das 10. Jahrhundert vor Christus datiert.  Von Römern im Jahr 177 vor Christus erobert, wurde Pula eine römische Kolonie. Hauptattraktion ist das Amphitheater, es wurde in den Jahren 2 v. Chr. bis 14 n. Chr. unter Kaiser Augustus erbaut. Vespasian ließ das Oval auf seine heutige Größe von 132 mal 105 Metern erweitern. Wie die Legende erzählt, wollte er damit seiner aus Pula stammenden Geliebten einen Wunsch erfüllen. Es bot 23.000 Besuchern Platz und ist das sechstgrößte seiner Art.

 Neben dem Amphitheater (Bild s. oben) gibt es u.a. noch den Tempel des Augustus, die in Teilen erhaltene Stadtmauer mit Toren, die Überreste von zwei Theatern, eine Zitadelle usw.

Pula: Triumphbogen der Familie Sergei, Goldenes Tor (Porta Aurea)

Da gab es wirklich viel zu sehen und obwohl es auch eine sehr bekannte Stadt ist, in der sich natürlich ebenfalls viele Touristen tummeln, ist es bei weitem nicht so überlaufen, wie z.B. Rovinj. Das war wirklich ein interessanter (halber) Tag in Pula.

———-

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s