Teil 44 – unserer Reise mit dem Wohnmobil nach Irland: Wales – Din Lligwy

Rundbrief 20/2016 unserer Reise nach Irland — 22.6.2016

Hallo liebe Freunde,

ja, nun sind wir wieder in England. Heute Morgen ging die Fähre von Dublin und  Holyhead in Wales erwartete uns mit Sonne und Wärme.

20-a-kapellen-ruine-aus-dem-12-jhd
Kapellenruine aus dem 12. Jahrhundert

Und da insbesondere die Halbinsel Anglesey voll mit megalithischen Zeugnissen ist, mussten wir uns natürlich auch gleich so etwas ansehen: Din Lligwy (hier gibt es wieder die walisische unaussprechliche Sprache).

 

 

 

„Din Lligwy: Hierbei handelt es sich zum einen um ein Grab aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. (s. Bild oben) und zum anderen um die Reste bzw. Umfassungsmauern einer Siedlung aus den letzten Tagen der römischen Besatzung, also aus dem 4. Jahrhundert n. Chr. Außerdem steht da noch auf einem Hügel auf einer Wiese die Ruine einer Kapelle aus dem 12. Jhd. „

Also machten wir uns auf, der Weg führte über eine Kuh-Wiese und siehe da, plötzlich kam eine große Rinderherde dahergerannt. Wir blieben erst einmal stehen, die Rinderherde kam immer näher und wir wussten nicht recht, sollen wir stehen bleiben oder wegrennen. Es waren alles Stiere und so wollten wir doch hinter den nahen Zaun flüchten, der die alte Siedlung abschirmt. Man glaubt ja kaum, wie schnell so eine Rinderherde sein kann, schneller als wir. Aber – zu unserem Glück – kurz vor uns bogen sie ab. Hinter dem Zaun atmeten wir erstmal durch.Auf dem Rückweg – wir mussten natürlich über dieselbe Wiese zurück – erwarteten uns die Rindviecher direkt vor dem Tor.

20-b-rinderherde
Rinderherde vor dem Gatter

Albert bewaffnete sich mit einem dicken Knüppel, aber zum Glück waren noch andere Leute mit zwei Hunden da. Obwohl das keine Schaf-Hütehunde waren, verjagten diese doch die Kühe. Als wir dann wieder wohlbehalten bei unserem Womo anlangten, fragen uns andere Leute, ob es interessant dort sei. Wir berichteten ihnen von der wilden Rinderherde und dass sie auf uns zugerannt seien. Da lachten die Leute und zeigten auf unsere roten T-Shirts, die wir beide zufällig heute anhatten, und meinten, dass wir uns bei dieser Kleidung nicht wundern müssen. — Wer denkt schon an so was?

——————

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s