Teil 46 – unserer Reise mit dem Wohnmobil nach Irland: Wales – Mont Snowdon

Rundbrief 21/2016 unserer Reise nach Irland  — 23.6.2016

Hallo liebe Freunde,

nur ungern haben wir uns von dem schönen Platz beim Beaumaris Castle getrennt, aber sehr viel Zeit haben wir nicht mehr in England und es gibt noch einiges zu sehen.

So z.B. ein weiteres Castle: Penrhy Castle. Hier haben wir auf eine Besichtigung von innen verzichtet, denn wir waren bereits um 9.00 Uhr morgens da und das Schloss öffnete erst um 12.00 Uhr. Aber auch von außen war es fantastisch anzusehen. Türme und Mauern und dabei riesengroß, das alles in einem Riesen-Park, den wir eigentlich nur als riesigen Wald wahrgenommen haben.

21-a-penrhy-castle
Penrhy Castle

 

Dann aber wartete etwas Aufregendes auf uns: Da das Wetter sehr schön war – Sonne, blauer Himmel – fuhren wir nach Llanberis. Von dort geht eine Zahnradbahn auf den höchsten Berg von Wales – nein von ganz England: den Mount Snowdon.

Diese Zahnradbahn wurde 1896 eingeweiht, sie wird heute noch sowohl von Dampfloks wie auch von historischen Dieselzügen angetrieben. Sie steigt entlang des Berggrats bis zum Gipfel auf 1.085 m. „

Dieses Erlebnis wollten wir uns nicht entgehen lassen. Wir haben gerade noch die letzten Karten für die letzte Fahrt an diesem Tag bekommen, leider erst um 16.30 Uhr. Eigentlich wollten wir nur hoch fahren und zu Fuß zurück, da die letzte Bahn nun aber erst so spät hochging, sind wir auch mit der Bahn wieder runter gefahren. Anfangs war es ja auch sehr schön und wir hatten gute Aussichten, die Bahn zuckelte gemütlich eine Stunde bis nach oben (s. Bild oben),  aber je weiter wir nach oben kamen, umso mehr hat es sich zugezogen. Oben war dann alles total dicht. Die Wolken waberten um uns herum, ein kalter eisiger Wind blies, man konnte keine 10 m weit sehen.

21-c-mountsnowdon
Mont Snowdon im Nebel

Eine Aussicht auf die Berge und ins Tal, die man von oben hätte haben können, haben wir uns dann auf den Postkarten im Shop angesehen – und fotografiert. Je weiter wir dann wieder runter kamen, umso besser wurde die Sicht dann wieder. Für dieses Erlebnis haben wir tief in die Tasche gegriffen (rd. 85,– Euro für beide), hätten wir natürlich gewusst, wie es oben ist, hätten wir sicher darauf verzichtet. So aber können wir doch sagen, dass wir mit der alten Zahnradbahn gefahren sind und auf dem höchsten Berg von Wales waren.

………………………..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s