Teil 49 – unserer Reise mit dem Wohnmobil nach Irland: England – Avebury und Silbury Hill

Nicht weit entfernt befinden wir uns in der mystischsten Gegend von England, genauer: Südengland. In einem Dreieck von Stonehenge (Salisbury) – Wells – Avebury gibt es verschiedene Anlagen, die tlw. ebenfalls ca. 5.000 bis 6.000 Jahre alt sind: Steinkreise, Gräber, künstliche Hügel, weiße Pferde an den Berghängen und anderes. Vor 6 Jahren haben wir hier auch einen Kornkreis in einem Feld gesehen. Heute waren wir in Avebury.

Avebury ist flächenmäßig der größte Steinkreis. Er befindet sich auf einer Fläche von 15 Hektar und  besteht aus einem großen äußeren Kreis und zwei kleineren Kreisen im Innern. Der Umfang beträgt 1,2 km und er ist ca. 6.000 Jahre alt. Im Innern befindet sich inzwischen eine Kirche und ein Pub. Auch läuft eine Straße gerade hindurch. „

22-b-avebury-steinkreis
Avebury – Steinkreis

 

Ein sehr seltsamer Steinkreis.

 

 

 

 

Ganz in der Nähe gibt es dann noch etwas Seltsames:

Silbury Hill,einen 50 m hohen künstlichen Hügel, der aussieht, wie eine runde Pyramide, der ca. 4.700 Jahre alt ist. Es ist der größte künstliche Erdhügel Europas. Den Sinn dieses Hügels hat bis heute noch niemand herausfinden können, trotzdem er mehrfach untersucht wurde. Nur eines weiß man, dass es kein Grab ist.“

 (Bild s. oben)

Am Fuße dieses Hügels befindet sich ein Parkplatz, auf dem wir heute übernachten werden.

Eine mystische Gegend ist das hier schon: Vorhin habe ich telefoniert und nächste Gespräch gleich darauf, das ging nicht mehr. Mein Handy sagte mir immer, dass die verschiedenen Nummern, die ich versuchte, „nicht im Netz registriert“ sind. Nachdem ich mehrere Male die Sim-Karte heraus- und wieder hereingetan habe, funktionierte es dann irgendwann doch wieder. Auch das Internet funktioniert selbst mit meiner Sim-Karte und den mobilen Daten hier nicht. Die Mystik scheint hier doch sehr greifbar zu sein.

Mal sehen, ob wir eine ruhige Nacht haben werden. Zum Glück stehen wir hier nicht allein, es sind noch zwei weitere Womos hier.

Ja, die Nacht haben wir gut geschlafen, keine Geister, Ufos oder sonstwelche Spukgestalten. Dafür gab es ganz realistisch am Morgen erheblich viel und lauten Autoverkehr auf der Straße neben dem Parkplatz, darum fuhren wir zeitig weiter.

…………………………..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s